Kinomobil im April

Der nächste Kinomobil-Sonntag findet am 23. April 2017.

Los geht es um 14.00 Uhr mit „Wendy – Der Film“. Dauer: 90 Minuten, empfohlen ab 6 Jahren. Die zwölfjährige Wendy ist gar nicht begeistert. Sie soll mit ihren Eltern die kompletten Sommerferien auf dem herruntergekommenen Reiterhof, den Wendys Oma Herta allein betreibt, verbringen. Wendy ist seit einem Reitunfall nie wieder auf ein Pferd gestiegen. Doch kaum am Ferienort angekommen, läuft ihr das verwundete Pferd Dixie über den Weg. Es ist dem Metzger Röttgers ausgebüxt und scheint nun Wendys Nähe zu suchen... Sehr schön!

Dann läuft um 15.45 Uhr „Bibi&Tina - Tohuwabohu Total“. Dauer: 110 Minuten, empfohlen ab 8 Jahren. Tina freut sich schon auf das Zeltlager, das in Falkenstein stattfinden soll. Umso besser, dass sie auch ihre Freundin Bibi dafür begeistern kann. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler einer internationalen Partnerschule aus der Hauptstadt nehmen teil. Als Höhepunkt ist ein Geocaching-Wettbewerb geplant – eine moderne Schatzsuche, bei der Jungs und Mädchen gegeneinander antreten… Tolle Fortsetzung der Serie!

Und um 17.45 Uhr „Plötzlich Papa“. Samuel lebt in Südfrankreich ein süßes Single-Leben. Unerwartet taucht eine frühere Freundin auf, drückt ihm seine kleine Tochter in die Hände und verschwindet. Dadurch verändet sich Samuels Leben von heute auf morgen total. Er reist nach London, um die verschwundene Mutter zu suchen – erfolglos. Durch einen glücklichen Zufall erhält er einen Job als Stuntman und kann sich etablieren. Doch richtig englisch Sprechen lernt er nie. Acht Jahre später lebt Samuel mit Gloria noch immer in London und die beiden sind inzwischen unzertrennlich. Doch da taucht die Mutter plötzlich wieder auf...Beste Unterhaltung, mitreißende DarstellerInnen!

Zum Abschluss gibt es um 20.30 Uhr „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“. Dauer 126 Minuten,ohne Altersbeschränkung freigegeben und empfohlen ab 14 Jahren. Der Film erzählt die unglaubliche, wahre Geschichte von drei herausragenden afroamerikanischen Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US-Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten. Der Film erhielt 3 Oscar-Nominierungen!