Information:

Gemeindeverwaltung Oberstenfeld
Großbottwarer Str. 20
71720 Oberstenfeld
Tel: (0 70 62) 261-0
Fax: (0 70 62) 261-13
E-Mail: info@oberstenfeld.de
 
Land: Baden-Württemberg
Region: Stuttgart
Landkreis: Ludwigsburg

Das Festprogramm

Festprogramm

Freitag, 15. Januar 2016

Neujahrsempfang

Neujahrsempfang mit Neubürgerbegrüßung
 
Neujahrsempfang mit Mitgliedern der Jugendphilharmonie im Bürgerhaus
19.30 Uhr, Saalöffnung 19.00 Uhr
Veranstalter: Gemeinde
 
Als Auftakt zum Festjahr lädt Bürgermeister Markus Kleemann erstmals alle Bürgerinnen und Bürger aus Oberstenfeld, Gronau und Prevorst zum Neujahrsempfang ein. Er wird hier die wichtigsten Vorhaben der Gemeinde im kommenden Festjahr in den Mittelpunkt stellen.
Einen besonderen musikalischen Leckerbissen zum Festjahr wird die Jugendphilharmonie der Musikschulen im Kreis Ludwigsburg bieten.
Alle Bürgerinnen und Bürger, die im letzten Jahr neu nach Oberstenfeld, Gronau und Prevorst gezogen sind, werden hierzu von der Gemeinde besonders eingeladen und begrüßt. Sie haben an diesem Abend auch Gelegenheit, sich über das umfangreiche Vereinsleben der Gemeinde zu informieren.
 
Die Blutspenderehrung sowie die Verleihung der Johannes-Nefflen-Medaille runden den Neujahrsempfang ab.

Samstag, 19. März 2016

1000 Töne für Oberstenfeld

1000 Töne für Oberstenfeld

Konzert am Frühlingsabend „1000 Töne für Oberstenfeld“ im Bürgerhaus
19.30 Uhr, Saalöffnung 19.00 Uhr
Veranstalter: Musikverein Oberstenfeld

Der Musikverein trägt seit einem halben Jahrhundert musikalisch zum kulturellen Leben in der Gemeinde bei. Damit ist er ein Steinchen im bunten Mosaik der vergangenen 1000 Jahre in der Gemeinde Oberstenfeld
Zum 1000jährigen Jubiläum veranstaltet der Musikverein ein Konzert, bei dem sich seine Gäste von seinen  vielen musikalischen Facetten überzeugen kann.

Samstag, 16. April 2016

1000 Jahre Stift - 175 Jahre Liederkranz - 40 Jahre Gemischter Chor

3-faches Jubiläumskonzert (1000 Jahre, 175 Jahre und 40 Jahre) im Bürgerhaus
19.30 Uhr, Saalöffnung 19.00 Uhr
Veranstalter: Liederkranz Oberstenfeld zusammen mit den Swinging Voices

Der Liederkranz Oberstenfeld kann im Jahre 2016 auf sein 175 jähriges Bestehen zurück blicken. Die Gründung des Liederkranzes Oberstenfeld erfolgte laut historischen Überlieferungen im Jahre 1841. Als reiner Männerchor bestand der Liederkranz bis zum Jahre 1976. Um das Jahr 1950 hatte der Verein stolze 125 Mitglieder. Früh schon hat man in Oberstenfeld erkannt, dass die Zeit der reinen Männerchöre zu Ende gehen würde und hat so den Chor für die Frauen geöffnet. 1976 war es dann soweit und die Verantwortlichen im Verein gründeten den Gemischten Chor. Dies war eine kluge und weitsichtige Entscheidung. Viele von den Gründungsmitgliedern des Gemischten Chores singen heute noch aktiv mit und können 2016 ihr 40- jähriges Sängerjubiläum feiern. Große Opernkonzerte, das Weihnachtsoratorium, Musical und Operetten, aber auch große Kirchenkonzerte, jeweils mit großem Orchester, hat der Chor mit Bravour gemeistert. All diese Leistungen hat der Chor seinem Dirigenten Eberhard Glück zu verdanken, der den Gemischten Chor bereits seit 40 Jahren einfühlsam leitet.Im Jahre 2000 wurde im Liederkranz Oberstenfeld ein neuer junger Chor mit dem Namen „Swinging Voices“ gegründet. Dieser Chor besteht auch schon seit mehr als 15 Jahren und hat sich sehr erfolgreich über die Grenzen von Oberstenfeld hinaus in die Herzen seiner Zuhörer gesungen.Innerhalb dieser Abteilung entstanden dann noch ein Jugend- und ein Kinderchor.Grund genug also im Jubiläumsjahr 2016 gemeinsam dieses Vereinsjubiläum zu feiern.

Freitag, 29. April 2016

Das Stift im Spiegel der Literatur und seine Rezeption in Oberstenfeld

Das Stift im Spiegel der Literatur und seine Rezeption in Oberstenfeld

Katharinensaal im Stiftsgebäude, Ausstellungseröffnung 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer 1 Monat
vom 29.04. bis 29.05.2016
Veranstalter: Historischer Verein
 
Das 1000-jährige Stift Oberstenfeld mit seiner romanischen Kirche fand erst im 19. Jahrhundert das Interesse der
Wissenschaft. Historiker und Kunsthistoriker widmeten sich mit der Aufklärung und der Romantik der vaterländischen Geschichte, in der neben der Darstellung der regierenden Dynastien in den neu geschaffenen Ländern auch die
sogenannten Altertumsdenkmale wie Burgen, Kirchen und Klöster rückten.
Die Ausstellung zeigt ausgewählte Bücher aus der Geschichtswissenschaft, der Kunstgeschichte, Bildbände, Reiseführer und lokalgeschichtliche Literatur über das Oberstenfelder Stift. Mit der lokalen Literatur soll auch der Schritt zur
Rezeption des Stifts in Oberstenfeld gewagt werden. Neben Ansichtskarten werden Faltprospekte und Broschüren ausgestellt. Lokale Identitäten und damit insbesondere die ortsbildprägende Stiftskirche, greift auch gerne die Werbung auf.
Zu sehen sind auch einige Werke (Aquarelle, Radierungen, Fotos) örtlicher Künstler, die sich mit dem Stift und seinen Gebäuden auseinandersetzten.

Die Öffnungzeiten der Ausstellung sind jeweils von Di. bis Sa.von14.00-17.00 Uhr, So.von11.00-17.00 Uhr.

Zur Eröffnung und zum Besuch dieser einen Monat lang stehenden Ausstellung wird herzlich eingeladen.

Sonntag, 15. Mai 2016

1000 Jahre Gottes-Dienst mit Prälat Ulrich Mack

1000 Jahre Gottes-Dienst
 
Festgottesdienst „1000 Jahre Gottes-Dienst“ mit Prälat Ulrich Mack und dem Posaunenchor in der Stiftskirche, 10.00 Uhr
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Oberstenfeld
 
Gott zu dienen wurde vor 1000 Jahren zum wichtigen Anliegen der adeligen Damen im Stift, z.B. im täglichen Gebet. Zugleich haben sie erfahren, wie Gott ihnen dient, etwa indem er Zuversicht und Freude schenkt.
Der Festgottesdienst am Pfingstsonntag mit dem Stuttgarter Prälaten Ulrich Mack führt vor Augen, wie Gott uns in seinem Heiligen Geist dient, und wir ihm mit den verliehenen Gaben dienen können.
Der Oberstenfelder Posaunenchor spielt Soli Deo Gloria.
 

Samstag, 04. Juni 2016

1000 Jahre Gottes-Dienst mit Prälat Ulrich Mack

Festabend 1000 Jahre Stift Oberstenfeld

 
Festabend  zum 1000-jährigen Jubiläum des Stifts.
im Bürgerhaus 19.30 Uhr, Saalöffnung 19:00 Uhr
Veranstalter: Gemeinde

Im Mittelpunkt des Abends wird die Festrede und die Vorstellung des Buchs " Stift Oberstenfeld" von Professor Dr. Ehmer stehen.
 
Programm Harmonikaverein Großbottwar-OberstenfeldBegrüßung durch Bürgermeister Markus Kleemann  Musikschule StaudenmaierClaude Debussy, Arabesque Nr. 1 Naomi Klumpf, KlavierAus der Zauberflöte, Wolfgang Amadeus Mozart Lara Meißner, Marlena Hug, Querflöte  Professor Dr. Hermann EhmerFestvortrag und Vorstellung des Buches „Stift Oberstenfeld“  Musikschule StaudenmaierOskar Rieding, Konzert für Klavier und Violine Lena Hiller, Geige und Naomi Klumpf, Klavier Szenen aus dem Oberstenfelder Stiftvon Werner LämmleIngrid Streufert, Elfie Lämmle, Werner Lämmle  Musikschule StaudenmaierYou Raise me up, Rolf Lovland Norika Geiger, Blockflöte und Sophie Staudenmaier, Klavier und Gesang   Szenen aus dem Oberstenfelder Stift Harmonikaverein Großbottwar-Oberstenfeld Anschließend gemütliches Beisammensein im Foyer, bewirtet durch den Harmonikaverein Großbottwar-Oberstenfeld

Sonntag, 05. Juni 2016

Ein Tag bei den heutigen Stiftsdamen

Ein Tag bei den heutigen Stiftsdamen
 
Musik, Bilderausstellung und mehr! „Ein Tag bei den heutigen Stiftsdamen“ im Stiftsgarten und Katharinensaal, ab 11.00 Uhr
Veranstalter: Förderverein Kleeblatt Pflegeheim
 
Auch heute leben noch im Stift Damen und Herren, Senioren, die hier, gut umsorgt im Oberstenfelder Seniorenhaus ihren Lebensabend verbringen.
Eine kleine Ausstellung, interessante Musik, bei schönem Wetter im alten Stiftsgarten,
und die Bewirtung mit Kaffee, Kuchen und erfrischenden Getränken soll ab 11 Uhr Besucher in die heutigen
Stiftsgebäude locken.
Die Bewohner freuen sich heute schon auf ihren Besuch!

Sonntag, 03. Juli 2016

Klassisches Festkonzert mit dem Vokalensemble CantArt und Thomas Meyer (Orgel)

Klassisches Festkonzert mit dem Vokalensemble CantArt und Thomas Meyer (Orgel) 
 
„1000 Jahre Stift“ Klassisches Festkonzert mit dem Vokalensemble „CantArt“ und Thomas Meyer (Orgel) in der Stiftskirche, 18.00 Uhr
Veranstalter: Kulturverein Oberes Bottwartal in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Oberstenfeld
 
CantArt gehört zu den herausragenden Württembergischen Vokalensembles im nicht-professionellen Bereich. Mit seinem Programm „Krieg und Frieden“, das Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Rudolf Mauersberger, Heinrich Kaminsky u.a. enthält, kommt CantArt nun erneut nach Oberstenfeld. Das Programm, das der Organist Thomas Meyer mit Orgelsonaten thematisch ergänzt, spannt einen großen dramaturgischen Bogen von der Fassungslosigkeit in Mauersbergers „Wie liegt die Stadt so wüst“ bis hin zu den erlösenden Klängen in Mendelssohns „Verleih uns Frieden“.
Die Mitglieder von CantArt sind aktive Chorsänger in bekannten und preisgekrönten Chören wie dem Maulbronner Kammerchor oder dem Kammerchor CONSONO Köln. Die meisten Sänger von CantArt sind ehemalige Schüler der Evangelischen Seminare Maulbronn und Blaubeuren sowie des Christophorus-Gymnasiums Altensteig und haben während ihrer Schul- und Studienzeit eine sängerische Ausbildung genossen. CantArt hat inzwischen Meisterkurse im Ensemblegesang mit Prof. Harald Jers und Prof. Denis Rouger durchgeführt.
CantArt wurde beim Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund mit einem 3. Preis prämiert. Thomas Meyer gewann wiederholt den Orgelwettbewerb des Verbandes der Evangelischen Kirchenmusik in Baden-Württemberg.
„CantArt ist ein Ensemble auf höchstem künstlerischen Niveau“ urteilte die Marbacher Zeitung.  
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.

Samstag, 09. Juli 2016

1001 Nacht – Oberstenfeld verzaubert - 1. Straßentheaterfestival

1001 Nacht – Oberstenfeld verzaubert - 1. Straßentheaterfestival

Künstlerinnen und Künstler aus Italien, der Schweiz und Deutschland verzaubern das Festjahr und zeigen Straßentheater in all seinen Facetten, vom fantasievollen Tanz über Zauberei, Comedy, Artistik und Musik bis hin zur nächtlichen Feuershow.

Eröffnet wird das Kinder- und Familienfestival am Samstag um 17 Uhr an der neu gestalteten Freitreppe in der Ortsmitte durch Bürgermeister Kleemann.

Programm

Auf drei Bühnen – an der Freitreppe, bei der Pergola in der Ortsmitte und vor dem Bürgerhaus – wird dann bis Mitternacht ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm geboten:
Mit dem Izimagic Duo erleben Sie eine furiose Show der Illusionen und Verwandlungen. Das Duo aus Italien wurde 2015 bei „Bamberg zaubert“ mit dem 1. Preis ausgezeichnet.
Dottore Antonio Superbuffo Caradonna aus der Schweiz präsentiert seine spektakuläre Stunt Comedy Show mit explodierenden Kopfsalaten und waghalsiger Laubbläserakrobatik.
Verschiedene Ensembles der Musikschule Marbach-Bottwartal musizieren. Die jungen Musiker spielen „historische und verzauberte“ Musikstücke im Wechsel mit Zauberer Fedor, der seine Trickkiste öffnet.

Das WallStreetTheatre ist mit der Show „Simply British“ dabei – Eine explosive Mischung aus englischem Humor, schelmischem Minenspiel und einer Prise Artistik. Ganz in der Tradition von Mr. Bean und Monty Python.
Marleen zeigt ihre neue Tanzperformance, Miigaa und Selina beleuchten die Nacht mit Feuertanz und Feuershow. Tausend Lichter verwandeln bei Sonnenuntergang die Ortsmitte in ein Lichtermeer.
Zum Ausklang spielen vor dem Bürgerhaus „Des Geyers schwarzer Haufen“ stimmungsvolle Musik aus dem Mittelalter bis Heute.

Ein Festival mit Charme, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. Wer sich an diesem Abend Zeit zum Schauen und Staunen gibt, nimmt 1000 Eindrücke mit nach Hause.
Der Eintritt zum Festival ist frei, wir danken den Sponsoren und der Gemeinde für ihre Unterstützung.

Veranstalter: Kulturverein Oberes Bottwartal e.V.

Sonntag, 24. Juli 2016

Stiftskaffee

Stiftskaffee
 
Stiftskaffee im Stiftskeller,  ab 14.00 Uhr
Veranstalter: Landfrauenverein Oberstenfeld
                                                                                                                         
Der diesjährige Kaffeenachmittag findet anläßlich des Festjahres „1000 Jahre Stift“ im traditionsreichen Keller des Stifts, dem „Stiftskeller,“ statt.
Hier werden die Gäste mit Kaffee und einer großen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen der fleißigen Landfrauen verwöhnt.  
Es sind alle recht herzlich eingeladen.

Sonntag, 18. September 2016

Kellerführung

Eine seltene Art von Führungen
 
„Kellerführung“, Führung durch alte Keller der Ortsmitte
Treffpunkt vor dem Rathaus Oberstenfeld um 14.00 Uhr
Veranstalter: Ortsführerin Petra Offergeld
 
Eine eher seltene Sicht der Gebäude eröffnet sich durch die Führung, die hier angeboten wird.
Steigen Sie mit der Ortsführerin Petra Offergeld hinab in die Keller von Oberstenfeld
und erfahren Sie mehr über deren Geschichte und derzeitige Nutzung.

Sonntag, 25. September 2016

„1000 Jahre Spielen – Spiele vom Mittelalter über die Gegenwart bis in die Zukunft“

„1000 Jahre Spielen – Spiele vom Mittelalter über die Gegenwart bis in die Zukunft“
 
Ein Familienfest für Groß und Klein zum Mitmachen, von der Ortsmitte zum Schulgelände von 13.00 bis 17.00 Uhr
Veranstalter: Einrichtungen der Gemeinde in Zusammenarbeit mit den Swinging Voices und dem SKV Oberstenfeld
 
Die örtlichen Vereine und Institutionen laden zum großen Familienfest ein. An verschiedenen Stationen gibt es die Möglichkeit, mit Spiel, Sport und Aktion durch die Zeit zu reisen. Die Teilnahme lohnt sich, denn am Ende wartet eine kleine Überraschung.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Montag, 31. Oktober 2016

Orgelkonzert vom Feinsten in der Stiftskirche

Orgelkonzert vom Feinsten in der Stiftskirche
 
Orgelkonzert zum Reformationstag in der Stiftskirche, 19.00 Uhr
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Oberstenfeld
 
Thomas Meyer aus Marbach spielt Musik zum Reformationstag aus fünf Jahrhunderten und präsentiert den klanglichen Charakter der historischen Walcker-Orgel in der Stiftskirche.
Der Eintritt ist frei, um einen kleinen Unkostenbeitrag wird gebeten.

Montag, 31. Oktober 2016

Eine Nacht voller asiatischer Sportkunst

Eine Nacht voller asiatischer Sportkunst
 
„Die lange Kultnacht der Kampfkünste“ Moderation: Dieter Kronstorfer
Kampfkunst zum Zusehen und Mitmachen für Jung und Alt in der Schulsporthalle an der Lichtenbergschule ab 18.00 bis 23.30 Uhr
Veranstalter: SKV Oberstenfeld, die Abteilungen Aikido und Judo
 
Die Abteilungen Aikido und Judo laden zu einer „langen Nacht der Kampfkünste“ ein. Es werden Beiträge aus den letzten 1000 Jahren der Kampfkunst gezeigt – parallel zur Geschichte des Stifts Oberstenfeld. Tauchen Sie mit Thomas Gärtner und seinem Team ein in die zauberhafte Welt Asiens, des Aikido, Eskrima, Judo, Jiujitsu und Karate. Es werden auch kulinarische Köstlichkeiten aus dieser Welt angeboten.
Hier eine Erklärung einer dieser Sportarten, die neben Judo die meistpraktizierte in unseren Breiten darstellt: Aikido ist eine betont defensive japanische Kampfkunst. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von Ueshiba Morihei als Synthese unterschiedlicher Budō-Disziplinen entwickelt. Ziel des Aikidōs ist es, einem Angriff dadurch zu begegnen, dass man die Angriffskraft leitet (Abwehr) und es dem Gegner unmöglich macht, seinen Angriff fortzuführen. Dies geschieht insbesondere durch Wurf- und Haltetechniken. Der friedlichen geistigen Haltung des Aikidō entsprechend geschieht dies ohne Absicht zum Gegenangriff, sondern vorwiegend durch die Einnahme einer günstigen Position und ständige Kontrolle des Kontakts mit dem Gegner. Der Name Aikidō wird aus drei sinojapanischen Schriftzeichen geformt (合気道; Ai „Harmonie“, Ki „Lebensenergie“, „universelle Energie“, „Lebensweg“[5]) und kann daher in etwa als „Der Weg der Harmonie im Zusammenspiel mit Energie“, „Weg zur Harmonie der Kräfte“ oder „Der Weg der Harmonie mit der Energie des Universums“ übersetzt werden. Diese Bezeichnung bezieht sich darauf, dass Aikidō-Techniken dahin zielen, Angriffe durch die Kontrolle ihrer Energie und nicht durch Abblocken derselben zu kontrollieren. Ein häufig genannter Vergleich lautet, dass die flexible Trauerweide einem Sturm durch Biegen widerstehen kann, während die viel stabilere Eiche brechen wird, wenn der Wind zu stark ist.

Sonntag, 27. November 2016 (1. Advent)

Besinnung zum Advent

Besinnung zum Advent
 
„Adventskonzert zum Stiftsjubiläum“ in der Dorfkirche um 18.00 Uhr
Veranstalter: Swinging Voices und Crazy Voices unter der Leitung von Timea Toth
 
Gerade zu Beginn der Adventszeit möchte der Chor auf die schöne, geheimnisvolle, festliche, besinnliche und, trotz aller guten Vorsätze, manchmal doch auch etwas hektische Zeit einstimmen.
Schließlich müssen auch Geschenke besorgt und Weihnachtsgebäck gebacken werden, es muss das Weihnachtsfest geplant   werden und vieles mehr…
Die Chorleiterin Timea Toth hat mit Ihrem Chor ein schönes, vorweihnachtliches Programm zusammengestellt . Die Sängerinnen und Sänger   wünschen sich, dass sie ihr Publikum für diese Zeit in der Kirche aus ihrem Alltag entführen dürfen.
Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten.

Samstag, 03. Dezember 2016

Konzert für alle Semester im Stiftskeller

Konzert für alle Semester im Stiftskeller
 
Jugendkonzert mit der Band „Superwiser“ und der „Offenen Kulturkneipe“ im Stiftskeller, 20.00 Uhr
Veranstalter:Kulturverein Oberes Bottwartal

Die Geschichte der Band Superwiser begann im Jahr 2005 mit dem Beschluss dreier Jungs, eine Band zu gründen. Zwei dieser Jungs mussten sich erst einmal entscheiden, was für ein Instrument sie lernen wollten. Dann wurde geprobt, gecovert, schließlich eigene Songs geschrieben und Besetzungen gewechselt.
Inzwischen haben Superwiser Musikvideos veröffentlicht, zwei Alben und eine EP aufgenommen und weit über 100 Konzerte in Deutschland und den USA gespielt.
Im Festjahr darf diese Oberstenfelder Band natürlich nicht im Programm fehlen und spielt, wie im Jahr zuvor, ein Unplugged-Konzert im Stiftskeller. Zum Jubiläum laden sich die Alternative-Rocker wieder musikalische Gäste ein und präsentieren ihre altbekannten und neuen Stücke im einmaligen akustischen Klanggewand.
 
Superwiser sind:
Daniel Oesterle - Gesang, Gitarre
Marius Schopf - Gitarre
Siggi Schnarbus - Bass
Max Hertfelder - Schlagzeug
 
Es wird kein Eintritt verlangt, sondern am Ende mit dem Kulturkorb für die Künstler gesammelt.

Von März bis Oktober 2016 diverse Führungen in der Stiftskirche

Führungen

Die Führungen finden an folgenden festen Terminen, immer an einem Dienstag und einem Sonntag, statt:
 
08.03./ 20.03.
12.04./ 01.05.
10.05./ 29.05.
07.06./ 19.06.
12.07./ 31.07.
09.08./ 28.08.
13.09./ 25.09.
11.10./ 30.10.
 
Jeweils von 14.30 bis 16.00 Uhr
Kirchenführer Werner Lämmle
 
Im Zentrum des Stiftsgeländes liegt die Stiftskirche St. Johannes Baptist, ein Juwel staufischer Romanik.
Bei seinen Führungen erzählt Werner Lämmle Interessantes über Stil- und Baugeschichte dieser Kirche und über die Geschichte des Stifts.
Die Führungen sind kostenfrei.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Treffpunkt ist am Turm der Stiftskirche.
 
Kinderführungen in Gruppen für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren werden, nach Wunsch, ebenfalls angeboten und finden nach Absprache statt.