Hauptstraße 53

Hauptstraße 53

Im Schatten eines Nussbaums zeugt ein bäuerliches Anwesen von einstigem bescheidenen Reichtum. 1755 hatte es Christoph Andreas Genth errichtet, wie über einem Kellereingang des Wohnhauses zu lesen ist. Seine Tochter heiratete Johann Georg Atz, der Schultheiß wurde und 1798 das Haus nach einem Brand wieder aufbaute. Sein Name und der seiner Frau Christina Atzin sind in einem Steinquader eingemeißelt und auch am Stallgebäude zu finden.

     Start      >