Das Haus des Schultheißen

Küfergasse 15

1726 ließ Schultheiß Johann (Hans) Christoph Ziegler sein Haus in Eiche errichten. Zimmerleute waren Bartholomäus Wardecker und Bernhard Hepperle; ihre Initialen sind mehrmals im Ortskern zu finden. J.C. Ziegler war auch Küfermeister, das Berufszeichen zeigt Schlegel und zwei Reithaken. An der Giebelseite sind zum Teil zugemauerte Fenstererker zu entdecken, gut erhaltene jedoch an der Südseite. Sie ragen nur 15 cm vor, doch gliedern sie die Wandfläche. Die Umrisse des ehemals großen Kellertores, das teilweise zugemauert wurde, sind noch zu erkennen.

<      Start      >